Homöopathie

 

 

 

Homöopathie ist eine Form der arzneilichen Regulationstherapie,

die Selbstheilungstendenz des Organismus anregt und steuert.

 

  

Der Begründer der Homöopathie, Samuel Hahnemann, hat ein praktisches System der Arzneianwendung entwickelt, das auf drei Prinzipien gegründet ist:

 

·    Arzneiprüfung an gesunden Versuchspersonen

 

·    Ähnlichkeitsregel

 

·    Individuelles Krankheitsbild 

 

Die Ähnlichkeitsregel fordert, das Ähnliches mit Ähnlichem behandelt werden soll:

 

„Similia similibus curentur„  

 

Das vergleichbare „Ähnliche„ findet sich in den charakteristischen Symptomen der Arzneiprüfung und in den individuellen Symptomen des einzelnen Kranken.

Der Vergleich die beiden Symptom-Reihen führt zur Wahl der Arznei, die im einzelnen Krankheitsfall am ähnlichsten ist. Diese Arznei nennt man deshalb das „Similie„.  

 

Samuel Hahnemann 

§1 Organon der Heilkunst: 

„Des Arztes höchster und einziger Beruf ist kranke Menschen gesund zu machen, 

was man heilen nennt.„