Jubiläum 20 Jahre Praxis Erfahrung

50% auf alle Therapien und Rituale


Frühling:

"Softly, Slowly and Lovly in Silence" 



Die heilsame Tao Massage

 

Die Tao-Massage ist eine eher sinnliche Massage, die völlig auf Entspannung abzielt und basiert auf der chinesischen Yin-Yang Lehre der Meridiane und ist auf das energetische Ausfahren der Energiebahnen fokussiert sowie der energetischen Balancierung der sieben Energiezentren (Chakren). Sie ist eine meditative, feinstoffliche, energetische Massage und hat eine heilsame Wirkung.

 

-              In seine Mitte kehren und sich neu zentrieren.

 

-              Sich von alten Mustern lösen und wieder in den Fluss des Lebens eintauchen.

 

-              Die bewusste Wahrnehmung seiner selbst wird gestärkt. 

 

Die Tao-Massage besteht aus einer festen Choreografie, die immer wieder abgespult wird und daher nicht einfach so von einem Ungelernten angewendet werden kann. Die Berührungen, die bei der Tao-Massage angewendet werden, sind außergewöhnlich zart und sanft. Die Besonderheit der Tao Massage liegt jedoch in der Qualität dieser Berührungen. Der Empfänger der Massage wird in einen durchlässigen Zustand versetzt, das heißt, es wird die völlige Tiefenentspannung erreicht. Die Massage wirkt noch Tage nach und spiegelt sich in allen Bewußtseinsebenen positiv wieder. 

 

Sinn der Tao-Massage:
Die Absicht der Tao-Massage ist es, das Yin und Yang im Körper des Menschen anzuregen, also sowohl das Männliche als auch das Weibliche anzusprechen. Dabei soll sich der Behandelte beruhigen. Beide Bestandteile sollen verbunden werden und wieder miteinander harmonisch agieren.

 

Durch diese speziellen sanften Streichberührungen entlang der Energiebahnen lösen sich Verspannungen und gestaute Energien. Durch das Lösen dieser Energieflüsse wird das Wohlbefinden gesteigert, sowie der Körper, Geist und die Seele wieder ausbalanciert.
Dabei wird davon ausgegangen, dass es einen Energiekörper gibt, der direkt mit dem Geist in Verbindung steht. Der Geist ist dabei der psychische Körper, der – bildhaft gesprochen – auf dem physischen Körper, der Hülle also, steht. Nun stehen alle in Wechselwirkung zueinander und daher erklärt es sich auch, dass sie sich beeinflussen können, sowohl in positiver als auch in negativer Richtung.

 

Viele gehen davon aus, dass die Tao-Massage regelrecht süchtig mache, denn wer würde nicht gern immer und immer wieder das Gefühl der perfekten Harmonie genießen wollen?
Die Tao-Massage wirkt also auf den ganzen Körper. Genannt wird die Massageart auch „Little Buddha“. Die Wirkung auf den Körper ist fein. Die Tao-Massage ist im Prinzip mit einem Ritual vergleichbar, das ähnlich einer Meditation wirkt. 

 

Grundlage der Tao-Massage:
Die Grundlage dieser Art der Massage bildet die Lehre des so genannten „heilenden Tao“. Das Wort Tao bedeutet so viel wie „Weg“, wobei hier nicht ein bestimmter Weg im Leben des Menschen gemeint ist, sondern der „Große Weg des Universums“. Das Sein soll bewusstwerden, wobei dieses Bewusstsein eine Erfahrung darstellt, die diejenigen, die die Massage bekommen haben, kaum mehr missen möchten. Der Empfangende findet dann einen Weg zu innerer Gelassenheit und Ruhe und sinkt zu einem Punkt, an dem er nur die innere Stille spürt. Alle äußeren Einflüsse spielen dann keine Rolle mehr. Stress fällt ab und die Sorgen werden vergessen. Die Tao Massage verstärkt so die sinnlichen Empfindungen auf allen Ebenen unseres Seins. Das Ergebnis ist Gelassenheit und tiefe innere Ruhe. Nicht selten stellt sich das Gefühl von Harmonie, Frieden und Selbstliebe ein.